Adam Ehrlich Orgel in Neuenstadt

Orgel Stifter

Orgel Stifter

Kleine Geschichte der Orgel in der Evangelischen Stadtkirche St. Nikolaus in Neuenstadt

1653 Die Kirche erhält wohl ihre erste Orgel durch den Orgelmacher Jakob Gaupp aus Heidelberg für 315 Gulden. Das Instrument stand auf einem Lettner im Chorrau.

1741 Johann Adam Ehrlich erbaut ein neues Orgelwerk, gestiftet vom damaligen Herzog Carl Rudolf, am alten Standord mit 10 Manual- und 2 Pedalregistern

1855 Erneuerung der Orgel: 2 neue Register und die Klaviatur wird nach vorne gewendet

1874 Die Orgel wird aus dem Chorraum an die Westwand versetzt

1891 Im Rahmen einer großen Kirchenrenovierung erhält die Orgel durch den Orgelbauer Schäfer aus Heilbronn ein zweites Manual als Unterwerk mit 4 Registern sowie einen freistehenden Spieltisch

1920/1952 Verbesserungen und Reparaturen durch die Firma Walker

1963 Orgelbaumeister Richard Rensch führt eine grundlegende Restaurierung des Instruments durch, das Hauptwerk erhält seine ursprüngliche Disposition wieder; das Unterwerk wird durch ein Rückpositiv ersetzt

1980 Im Rahmen einer Ausreinigung werden klangliche Veränderungen vorgenommen, das Instrument erhält vier neue Register

2005 Im Zuge der Ausreinigung durch die Firma Rensch erhält das Instrument einen neuen Spieltisch; es werden einarmige Trakturen -wie original bei Ehrlich- eingebaut. Hierdurch wird das Spielgefühl deutlich verbessert. Zudem wird die Registeraufstellung im Rückpositiv umorganisiert und das Register Scharf durch eine Sequialtera ersetzt.

Nach fünfmonatiger Pause, von September 2004 bis Februar 2005, durfte unsere Orgel enlich wieder klingen. Ein Wiedereinweihungskonzert am 27. Februar 2005 gab den würdigen Abschluß der Renovierung.

Adam Ehrlich Orgel

Foto G.Krumrein